Wärmepumpe Aussenaufstellung STIEBEL ELTRON WPL20A

Einbau einer aussen aufgestellten Luft/Wasser Wärmepumpe WPL20A von Stiebel Eltron mit einem Kombienergiespeicher.

Die Wärmepumpe wurde hinter dem Haus auf der Hangseite aufgestellt. Dazu wurden Betonsockel gefertigt, so dass die Fortoluft der Wärmepumpe sauber abströmen kann und keine Rezirkulation (Kurzschluss) entsteht. Die Zuleitungen zur Wärmepumpe sind in einem Polyproylenrohr geführt und so geschützt. Von der Einführung im Untergeschoss führen der Vor- und Rücklauf auf den neuen Kombienergiespeicher (800 Liter Inhalt, Typ SBS 801W) mit integrierter Warmwasseraufbereitung. Die Hydraulik (Umwälzpumpen, Motor-Umstellventile) kann komplett auf dem Speicher aufgebaut werden, so dass zusätzlich Platz für die Aufstellung eingespart werden kann.

Previous Post Next Post


Luft/Wasser-Wärmepumpe auf speziell angefertigten Betonkonsolen aufgestellt

Luft-Wärmepumpe mit spezieller Betonkonsole

Luft/Wasser-Wärmepumpe auf speziell angefertigten Betonkonsolen aufgestellt

Die Aufstellung der Wärmepumpe hinter dem Gebäude ist auf speziell angefertigten Betonkonsolen erfolgt, so dass die abströmende Luft der Wärmepumpe keinen Kurzschluss verursacht.

Ansicht von hinten an die Wärmepumpe (Verdampferseite). Vorne im Bild ist die Leitungszuführung mit der Abdeckung ersichtlich

Rückansicht (Verdampferseite) Wärmepumpe

Ansicht von hinten an die Wärmepumpe (Verdampferseite). Vorne im Bild ist die Leitungszuführung mit der Abdeckung ersichtlich

Rückseiten-Ansicht der Wärmepumpe mit dem Zuleitungs-Schutzrohr. Darin sind sämtliche Anschlussleitungen (Vorlauf, Rücklauf und elektrischer Anschluss) auf die Wärmepumpe geführt.

Kombispeicher mit fertig installierter Hydraulik (Ladepumpe, Umstellventile und Entladegruppe)

Kombispeicher mit Hydraulik

Kombispeicher mit fertig installierter Hydraulik (Ladepumpe, Umstellventile und Entladegruppe)

Ansicht des Kombispeichers mit der Entladegruppe sowie der Ladepumpe mit den Motor-Umstellventilen für die separate Ladung des Warmwasserbereichs nach dem Wärmepumpen-Systemmodul.


weitere Projekte